Success
Story

Kaindl Technischer Industriebedarf

Neue Situationen fest im Griff.

rs2 sorgt bei der Kaindl Technischer Industriebedarf GmbH für absolute Ordnung und viel Übersicht bei chaotischer Lagerführung.

Wie bewältigt man das doppelte Umsatzvolumen, obwohl die Anzahl der Mitarbeiter unverändert gleich bleibt? Günstigstenfalls deckt eine Softwarelösung den gesamten Ablaufprozess von der Warenbestellung bis hin zur Lagerführung und Auftragsbearbeitung. Aber nicht nur dies sorgt bei den Verantwortlichen der Firma Kaindl für vollste Zufriedenheit, sondern auch der tagesaktuellste Datenhaushalt, umfassende Analysemöglichkeiten und das ausfallssichere, besonders anwenderfreundliche ERP-System.

„Zeit- und Kostenersparnis. Absolute Ordnung.“ Mit diesen Worten beschreibt Jürgen Wagner, IT-Leiter der Kaindl-Gruppe, die Vorteile der elektronischen Lagerführung, die sich seit dem Umzug des Unternehmens am neuen Betriebsstandort Leonding im Einsatz befindet. Mit der Übersiedlung vergrößerte sich die Lagerfläche schlagartig ums Dreifache. Der Vielzahl an Dichtungen, Riemen, Klebebändern oder Schleifmittel standen 25 verschiedene Lagerplatzgrößen mit unterschiedlichen Regaltiefen und -höhen zur Verfügung. Deshalb entschied man sich rechtzeitig für eine Software, die die Komplexität der chaotischen Lagerführung anwendergerecht löst. „Wir haben zuerst im System Lagerplatzklassen mit Soll- und Muss-Kriterien definiert, um für jeden Artikel den optimalen Stellplatz zu finden. So werden schwere Gegenstände auf der ersten Ebene eingelagert und eben nicht in der obersten Reihe im Hochregal“, gibt Herr Wagner einen Einblick in die nunmehr gängige Praxis.




Top